Kognitives Verhaltenscoaching

 

 

Bei dem kognitiven Verhaltenscoaching geht es darum negative Gedanken, Grundhaltungen, Einstellungen, Bewertungen und andere Überzeugungen zu identifizieren, da diese unsere Gefühle und Verhalten prägen. Ziel ist es, diese zu erkennen und zu verändern, um negative Denk,- Gefühls,- und Verhaltensmuster zu ersetzen.

 

Unser Denken bestimmt, wie wir uns und auch unsere Mitmenschen sowie das Umfeld wahrnehmen, wie wir uns fühlen und verhalten und wie wir körperlich auf Erlebnisse reagieren. Da diese Grundhaltungen überwiegend unbewusst sind, können sie einen hohen Leistungsdruck auslösen und unsere Lebensqualität sehr beeinflussen und minimieren.

 

Durch das bewusstwerden dieser negativen Muster werden Veränderungsprozesse im privaten oder beruflichen Bereich aktiviert.

 

Die aktive Gestaltung des Wahrnehmunsprozesses steht hier im Vordergrund, denn es geht hier um die subjektive Sicht des Betrachters/ der Betrachterin, da dies über unser Verhalten entscheidet.

 

Es gibt förderliche und hinderliche Muster im Unterbewusstsein. Sie können unser Leben massiv beeinflussen.

 

 

 

Zur Unterstützung wende ich zusätzlich die Techniken aus der Kinesiologie, Matrix Energetics sowie Hypnose an.